Kreatinin – Spiegel unserer Gesundheit

Werte und Funktionsweisen rund um das Kreatin

Hier finden Sie alle Informationen zum harnpflichtigen Stoffwechselprodukt Kreatinin. Wenn Mediziner eine Diagnose über ihr körperliches Wohlbefinden erstellen möchten, achten Sie auf typische Anzeichen, um etwaige Erkrankungen frühzeitig festzustellen.

Dies kann durch Abnahme von Blut, Urinproben usw. erfolgen. Kreatinin gibt Ärzten wichtige Hinweise, ob eine Nierenkrankheit vorliegt. Des Weiteren werden Untersuchungen wie zum Beispiel Kreatinin Clearance, MDRD, GFR usw. bei Menschen mit Bluthochdruck, Eiweißmangel, Diabetes, starken Mediakatösen Behandlungen, die ihre Niere schädigen könnten, angewandt. In der Regel besteht hauptsächlich bei erhöhten Werten Grund zur Sorge.

Ein niedriger Wert deutet meist auf eine Schwangerschaft, Untergewicht oder ältere als auch jüngere Menschen, die zunehmend an Gewicht und Muskulatur verlieren hin. Dies trifft bereits bei einer Erkrankung zu, bei der Sie länger in ihrem Bett liegen müssen.

Kreatinin Clearance – was der Mediziner sieht

Das Stoffwechselprodukt bietet Medizinern eine sehr zuverlässige Bestimmung, da dies sehr gleichmäßig über den Urin ausgeschieden wird. Hauptsächlich wird diese angewandt, um erste Erkenntnisse über den Gesundheitszustand einer Person bzw. eines Patienten zu erhalten. Ein erheblicher Nachteil bei einer Untersuchung der Nieren durch das Ausscheiden von Kreatinin ist, dass diese erst erhöhte Werte aufweisen, wenn die Niere bereits beeinträchtigt ist.

So stellt ein Normaler Kreatinin Clearance Wert noch keine Sicherheit für Sie dar, das keine Schädigung an ihrer Niere vorliegt. Es können zwar erste Rückschlüsse aus den Untersuchungen erfolgen, die ihnen jedoch nicht zu 100 Prozent garantieren, dass ihre Niere völlig gesund ist. Deshalb sollten Sie mehrere Ergebnisse heranziehen und diese vergleichen, um sicherzugehen, ob die erhöhten Werte tatsächlich mit einer Funktionsstörung ihrer Niere zusammenhängen.

Laboruntersuchungen

Labore verwenden unabhängig voneinander unterschiedliche Methoden zur Ermittlung von Kreatinin oder orientieren sich an verschiedenen Werten. Somit erhalten Sie keine zuverlässige Aussage über ihren Gesundheitszustand. Bei Bedenken eines erhöhten Kreatininwert sollten Sie sich einer Magnet Resonanz Untersuchung oder Computertomografie unterziehen, die ihnen eine umfangreiche und genaue Analyse bietet. Auch die Entnahme des Nierengewebes ist eine gute Alternative mit der Sie sich absolute Sicherheit verschaffen können. Diese wird jedoch nur angewandt, wenn ihr Arzt im Vorfeld Unregelmäßigkeiten an ihrer Niere festgestellt hat.

Funktionsweisen

Kreatin wird vom Menschen in der Leber selbst gebildet. Es dient als Speicher in der menschlichen Muskulatur. Einfach ausgedrückt verhilft es ihnen höhere Leistungen ihrer Muskulatur hervorzurufen, wodurch Sportler oder Personen mit enormer körperlicher Belastung höhere Werte aufweisen.

Wenn ein geringer Teil von Kreatin zerfällt, wird von Kreatinin gesprochen, das die Niere täglich vom Blut herausfiltert und danach über den Urin ausgeschieden wird. Dies kann jedoch bei bereits bestehenden Problemen über die Niere und den Darm erfolgen. Durch eine Beeinträchtigung ihrer Niere verrichtet Sie ihre Arbeit nur bedingt, wodurch der Spiegel bzw. der Wert ansteigt. Die Werte werden routinemäßig bei diversen Untersuchungen ermittelt, ohne das ihnen dies möglicherweise bewusst ist.

Wie bereits zuvor erwähnt wird das Stoffwechselprodukt sehr konstant gebildet, wodurch dieser eine gute Grundlage für Ärzte zur Überwachung von Schädigungen an der Niere bietet. Eine Ausnahme stellt eine plötzliche Veränderung des täglichen Alltags dar. Dadurch werden Ergebnisse oft verfälscht.

So steigt ihr Wert an, wenn Sie enormen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind, zu wenig Wasser trinken, Verletzungen an ihrer Muskulatur vorliegen oder Sie bei ihrer Ernährung vermehrt Fleisch zu sich nehmen. Umgekehrt verhält sich dies wenn Sie mehr Wasser trinken. Dadurch wird der vorhandene Wert gesenkt. Das Stoffwechselprodukt übernimmt keine wichtige organische Funktion in ihrem Körper. Es dient ausschließlich dazu, dass ihren Muskeln bei größeren Belastungen ausreichend Energie zugeführt wird.

Wie hoch muss der Spiegel sein

Die Höhe des Spiegels richtet sich nach Gewicht, körperlicher Fitness, Alter usw., wodurch der eigene Wert individuell festgelegt werden muss. Eine Möglichkeit hierfür bietet die Cockcroft-Gault-Formel mit der Sie ihren persönlichen Wert selbst ermitteln und mit ihren vorhandenen Testergebnissen vergleichen können. Als sinnvoll erweist sich eine Untersuchung wenn Beschwerden vorliegen oder einen Anlass verspüren diese durchzuführen. Diese erfolgen meist in Krankenhäusern oder werden ihnen von ihrem Arzt verordnet.

Hohe Werte – Ursachen und Auswirkungen

Lassen Sie sich nicht von zu hohen Werten verunsichern. Diese können wie bereits im Vorfeld beschrieben vielerlei Gründe haben, die keinesfalls etwas mit einer Funktionsstörung ihrer Niere zu tun haben.

Dennoch sollten Sie die Ergebnisse nicht au die leichte Schulter nehmen, da die Konsequenzen verheerend sein können. Die Niere sorgt für die Filterung der schädlichen Stoffe in ihrem Blut. Wird dies nicht mehr gewährleistet erfolgt im schlimmsten Fall ein typisches Nierenversagen. Durch entsprechende Therapien können diese Folgen durchaus vermieden werden und zu einem besseren Lebensgefühl beitragen.

Deshalb ist es wichtig, die ersten Anzeichen zu erkennen. Kreatinin ist zwar die meist verbreitete Methode bietet ihnen jedoch keine Sicherheit, um eine Beeinträchtigung ihrer Niere frühzeitig zu ermitteln. Trotzdem sind Sie in der Lage mehrere Ergebnisse zu vergleichen und diese für eine bessere Diagnose heranzuziehen.

Ältere Menschen, Kinder sowie Frauen weisen grundsätzlich niedrigere Werte gegenüber Erwachsenen Männern auf. Am besten kann der Wert von Kreatinin über das Ausscheiden von Urin ermittelt werden. Blutproben (Serum) sind meist sehr unzuverlässig und nur geringfügig aussagekräftig. Konsultieren Sie ihren Arzt und besprechen Sie mit ihm die verschiedenen Möglichkeiten und Varianten, die ihnen ausreichend Gewissheit geben.